Kita-Alltag

Pädagogische Arbeit

• Freundlichkeit als persönliche Grundhaltung: Wir sind freundlich im Umgang mit Kindern, Eltern, Besuchern und KollegInnen.
• Partizipation: Alle Beteiligte werden partnerschaftlich einbezogen.
• Inklusion: Unsere Einrichtungen machen integrative, nicht selektive Angebote, die sich an alle Kinder und Familien in einer Region richten, unabhängig von ihrer kulturellen Verschiedenheit und sozialen Herkunft.
• Kontextorientierung: Kinder und ihre Familien werden grundsätzlich im Kontext ihrer Lebensgeschichte und in ihren Lebens- und Beziehungswelten gesehen und verstanden, die aktiv zu unterstützen ein wesentliches Anliegen unserer Kindertageseinrichtung ist.
• Bedarfsorientierung: Unser Leistungsangebot ist der Lebenssituation der Familien angemessen.
• Lernfreude: Die Neugierde der Kinder ist unser Vorbild.

Offene Arbeit

„Offene Arbeit“ heißt, dass die Funktionsräume allen Kindern zur Verfügung stehen. Die Kinder können in einem Zeitrahmen wählen, wo sie sich aufhalten wollen. Die Räume bieten verschiedene Themen an, und die Kinder können individuell wählen, an welchem Angebot sie teilnehmen möchten.

Durch die Funktionsräume geben wir den Kindern die Möglichkeit
• sich ganzheitlich und vielfältig zu entwickeln
• Sozialkompetenz und Entscheidungsfreudigkeit zu erwerben
• die Freiheit zu haben, ihren Bewegungsdrang in einem Rahmen, der Wohlfühlen und Zuwendung ermöglicht, auszuleben
• Rückzug, Ruhe und Entspannung zu finden.

Christliche Erziehung

Wir vermitteln den Kindern christliche Werte wie Nächstenliebe und Toleranz. Zu unseren pädagogischen Zielen gehört es,  die ethischen Botschaften und Lebens-Rituale unserer Religion den Kindern nahezubringen.

Wichtig ist uns vor allem die Teilnahme an den Familiengottesdiensten zu Ostern, Erntedankfest und Heilig Abend. Die Mitwirkung möglichst vieler Kinder an diesen Gottesdiensten ist für deren Gelingen unverzichtbar. Daher bitten wir darum, diese Gottesdienste langfristig in die Familienplanung mithineinzunehmen und sie mit den Kindern zu besuchen.

Musikalische FrĂĽherziehunghttp://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-images-kids-singing-image26650639

Musik bietet uns nicht nur Verständigungsmöglichkeiten ĂĽber Sprachgrenzen hinaus,  sondern sie ist auch Quelle fĂĽr seelisches Wohlempfindungen und Genuss.

Unsere KiTa möchte durch musikalische Früherziehung bewirken, dass die Kinder Freude an Musik und am Musizieren haben und dass sie über einen altersgerechten Liedschatz verfügen.

AusflĂĽge

Wir halten AusflĂĽge in die Stadt und in die Umgebung fĂĽr ein wichtiges Instrument, um die Kinder in nahezu allen Bereichen zu fördern. Besonders Verkehrssicherheit, Umweltbewusstsein, Selbständigkeit und Sprachfähigkeiten sind Schwerpunkte, die sich bei AusflĂĽgen besonders gut – zum Teil auch ausschlieĂźlich – entwickeln lassen.

Tiere in unserer KiTa Foto 1 web

Wir halten in unserer KiTa drei Kaninchen in einem großen Außengehege. Die Kinder unterstützen uns bei der Pflege, z.B. beim täglichen Füttern und bei der Sauberhaltung des Stalls. Natürlich wird dabei dann auch gestreichelt und aus der Hand gefüttert.

In unseren Gruppenräumen haben wir auch ein Aquarium mit Fischen und manchmal auch mit Fröschen. Die Kinder fĂĽttern die Tiere und helfen bei der Reinigung des Beckens.

Die Kinder lernen so den Umgang mit den Tieren und deren Pflege. Sie erleben die Freude, die Tiere mit sich bringen, aber auch den Arbeitsaufwand. Durch die Betreuung der Tiere wird auch das soziale Verhalten der Kinder geschult.